Als „Grünen Hügel“ der Kammermusik lobte die FAZ das Festival im Eifelstädtchen Heimbach. Seit zwei Jahrzehnten gelingt es dem Gründer und künstlerischen Leiter Lars Vogt, international renommierte Solisten im Juni ins Jugendstil-Wasserkraftwerk zu locken. Ein Blick auf Festivalgeschichte und Gegenwart von Sylvia Systermans.

Weitere Arbeitsproben